Fotos  J E T Z T  in der Galerie

Video auch!

NbNN ´24 ist Geschichte!

S k æ l m - 17:30

Schelmischer, farbenfroher und flauschiger Hausfrauen- Rock n Roll aus dem Bunker.
Eine Prise Punk, ein Löffel Blues, dazu ein Spritzer Stoner Rock, angereichert mit ordentlich Tempo. So zaubern die Skælm Muddis euch ein zünftiges Abendmahl auf den Tisch.
Zum Nachtisch gibt's mangelnde Bescheidenheit und gnadenlose Selbstüberschätzung garniert mit atemberaubender Schönheit!

Wohl bekomms!!!

S C H A L L G I F T - 19:00

... verlässt den  Hafen und steuert Richtung Nord-Nord-Wahnsinn!

Die 4 Hamburger brennen darauf, die Bühne mit frechen Riffs, 

feinsinnigen Texten und kraftvollem Rhythmusgeballer zu entzünden. 

Alternative Rock für Herz und Seele.

M A G I C    H U M  - 20:30

ist eine 4- köpfige Heavy Rock Band aus Kiel - und ist in der aktuellen Besetzung seit 2019 zusammen.
Der Sound ist ein magisches Gebräu aus Stoner, Hard Rock, Funk, Blues und Indie gepaart mit einem charismatischen Gesang in bester Lemmy Manier.
Prost !

G O R E L E M - 22:00

Seit 2013 rollt die Berliner Heavy Noise/ Stoner Rock Lokomotive   bereits durch die Republik.

Dabei teilte sich das Trio die Bühnen mit Bands wie Mondo Generator, Gonga, Indian Nightmare, Necronomicon, Treedeon und Night Demon - um nur einige zu nennen.

Schwere Riffs, donnernde Bässe und treibende Drums bringen dabei jeden Kopf zum Bangen, jedes Genick zum Brechen...

T R A I N T R A I N - 12:00

NIEMAND darf dreimal auf´m NbNN spielen! NIEMAND...außer TrainTrain!!! Warum? Weil einige Menschen mehr Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen als andere! Weil dieses Duo in fenomenaler Manier alle Festival-Zombies  samstagmorgen wachküsst! Weil sonst alle enttäuscht sind! Weil ein Festival ohne keinen Sinn macht! Weil wir sie brauchen! Weil sonst keiner mehr Leben möchte!

...weil sie es können!

M O E `S   M U E R T O S - 13:30

"Berührend" - Hamburger Abendblatt

"Atemberaubend!" - Die Zeit

"Zweifellos eine der größten Rockbands unserer Zeit!" - Le Monde

"SÜß" - BRAVO

"Punkrock, Motherf**kers!!" - New York Times

"Meine neue Vorband!" - H. Fischer

"M/F from Hell!" - A. Gläser



R O C K E N B O L L E - 15:00

Als "Cowboys aus der Hölle" in vielen Hamburger Szenekneipen bekannt. Bei uns wird der Hardrock nicht neu definiert, um das Publikum abzuholen. Das Publikum bekommt, was es erwartet: schnellen Hard 'n' Rock - staight into face! Wir lieben den Rock 'n' Roll... und das bekommt das Publikum zu spüren! Versprochen!

BAM!

D E A F    G I A N T   - 16:30

Die selbsternannten Gründer des New Wave Of Holsteiner Sludge Metal (NWOHSM) - aus Lübeck.
Hier geben sich Gewitterstürme aus Doublebass, bluesig angehauchte Gitarrenriffs und doomig, groovig anmutende Breakdownparts buchstäblich die Klinke in die Hand. Mitsingbare und fast schon eingängige Chorusmelodien runden das Buffet ab. Wer keinen Bock auf Ohrwürmer hat, möge sich an dieser Stelle lieber die Ohren abschneiden.

THE WAFFLE HOUSE INDEX  - 18:00

(Kiel/Heide/Flensburg) - benannt nach dem US-Katastrophenindikator - verbindet Rock, Surfpunk und Elektro zu einer musikalischen Grosswetterlage, wie ein Waffelhaus im Auge eines Orkans. Mal sonnig flauschig, mal scheppernd krachend fönt dich "The Waffle House Index" mit tanzbarem 16-Bit Crossover auf die Tanzfläche.

W A Y  2  F A R  - 19:30 

Das geht zu weit!

Die fünf Berliner überzeugen mit ihrem eigenen Sound unter dem Genre Melodic Metal. Ob epische Gitarrensoli, Doublebass, schnelle Bassläufe, Gesang von hart bis zart, melodische Keyboardsounds - Way2Far bietet ein schweißtreibendes, abwechslungsreiches Programm und eine Bühnenshow, die begeistert und mitreißt!

C A L M A  - 21:00

Staubkörner sind wir, die sich auf einer Kugel verteilen, die mit 30 Kilometer in der Sekunde um einen Feuerball herumrast. Wenn diese brachiale Erkenntnis erst einmal vom Verstand in den Bauch gesickert ist und von diesem zu Gefühl umgeknetet wurde, muss man diesem einfach Ausdruck verleihen. Hier muss schweres Geschütz her. Bedient von schweren Jungs.



O A K F A R M  - 22:30

ist wie altes, verschüttetes Vinyl aus den 70ern, das unangetastet in einer alten Holzhütte liegt. Wenn du die Scheibe auflegst, sprühen dir die Funken von Live-Energie und dem tiefen Schall alá Heavy Rock entgegen. Der Raum beginnt zu Beben!

Tobias (Gitarre, Gesang) von „Sons and Preachers“, Dennis (Schlagzeug) und Arne (Bass) von „Bone Man“ kamen Ende 2020 zusammen und tränkten Vintage Rock mit Grunge, Tiefe und mächtig Power!


 aNFAHRT

Die A 23 bis hier...

- dann B 430 Richtung Schenefeld...

- dann ein bissl ne kleine Landstraße...

- die Bilder sind mit Maps verlinkt...